Kuba Bilder

Mit Kuba verbinden viele Zigarren, Rum und bunte Oldtimer aber die Insel hat noch viel mehr schöne Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und aufregende Städte zu bieten. Das Land bietet Touristen wunderschöne Strände mit türkisfarbenem Wasser, ein tolles Klima und eine wissenswerte Geschichte. Bestaunen Sie die prächtigen Kolonialbauten, Palmenwälder und die großen, typischen Tabakplantagen und Kaffeefarmen.

Wo liegt Kuba?

Kuba ist eine Inselgruppe, die bekannteste und größte von dieser Inselgruppe ist Kuba. Sie befindet sich am Golf von Mexiko, im Süden grenzt die Insel an der Karibischen See und im Norden liegt sie im Atlantischen Ozean. Ein schönes Urlaubsziel für Ihre Kuba Reisebericht.

Die Hauptstadt Havanna

Die Hauptstadt Havanna ist ein Muss bei einer Reise nach Kuba. Das kulturelle Zentrum bietet Besuchern eine Menge ereignisreicher Erlebnisse. Typisch kubanisch sind die alten Autos und kolonialen Bauwerke. Die sehr historische Altstadt wurde im Jahr 1982 unter UNESCO-Weltkultur gestellt. Bei einem Bummel durch Havanna werden Ihnen die zahlreichen schönen Oldtimer sicher ins Auge fallen und Sie werden den Charme fühlen den die Hauptstadt ausstrahlt. Sie können bestimmt auch einigen Kubaner beim Spielen auf einer Rumba zuhören und die lebendigen Gespräche der freundlichen Einheimischen lauschen.

In der karibischen Großstadt gibt es zwei sehenswerte Festungen die sich als schönes Ausflugsziel eigenen, einmal die La Cabana und die El Morro Festung, die beide aus dem 16.Jahrhundert stammen. Hier erhalten Urlauber einen Einblick in die Geschichte und Zeit der Piraten in der Karibik. Die Sehenswürdigkeiten das Capitolio und die Promenade Malecon sollten bei einem Besuch in Kuba ebenfalls nicht fehlen.

Sehr zu empfehlen sind auch die Bars der Stadt auf dem Hemingway. Hier befinden sich viele Bars die den typisch kubanischen Stil ausleben und wo Sie zu schöner Livemusik gerne ein bisschen das Tanzbein mit Salsa schwingen können.

Welche Strände sind die schönsten?

Der Strand Playa Pilar auf der Insel Cayo Guillermo hat einen traumhaften feinen und weißen Sandstrand. Das Tauchen und Schnorcheln ist an diesem Strand ein Muss, da Sie hier wunderschöne Unterwasserwelten mit bunten Fischen und Korallen entdecken können.

Cayo Coco Strand ist sehr zu empfehlen für Wassersport und für Touristen die rosafarbene Flamingos schon immer einmal beobachten wollten. Dieser Strand befindet sich auf der Inselkette “Jardines del Ray”.

Etwa 2 Stunden von Havanna entfernt liegt der Strand Cayo Levisa mit zahlreichen Tauchspots für alle Unterwasser Fans.

An der Nordküste von Kuba können Reisende den Strand Cayo Jutias besuchen. Hier gibt es auch einige Wassersportstation, und Besucher können hier Kajak, Tretboot fahren oder schnorcheln gehen.

Ferienort Varadero

Die Halbinsel Hicacos oder auch bekannt unter dem Ort Varadero gehört mit zu den beliebtesten Urlaubszielen bei einer Reise nach Kuba. Sie erreichen diesen Ort etwa 30 Kilometer entfernt von Matanzas. Mit seinem meter langen, weißen Sandstrand und dem faszinierenden blauen, glasklaren Wasser ist dieser Strand einer der längsten in Kuba. In Varadero befinden sich viele Hotels und Resorts Anlagen für Touristen und Urlauber.

Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten in Varadero

Wenn Sie nicht nur im Urlaub auf Kuba baden gehen möchten sondern sich auch gerne Sehenswürdigkeiten und andere Dinge ansehen. Dann können Sie dies auch in Varadero tun. Besuchen Sie das Delfinarium wo es verschiedene Delfinshows gibt oder Sie besuchen das eindrucksvolle Höhlensystem, das Bellamar Caves. Ebenfalls können Reisende und Urlauber hier Golf spielen, Tretboot fahren, schnorcheln, segeln oder einfach nur entspannen und relaxen am Strand.

Welche interessanten Orte gibt es auf Kuba?

Es gibt noch viele weitere aufregende Orte die Sie sich auf einer Reise nach Kuba anschauen und erleben können wie beispielsweise, Santa Clara, Matanzas, Santiago de Cuba, Varadero, Viñales, Cienfuegos, Isla de la Juventud.